Artmann Getränkehandel
Artmann Getränkehandel

Unternehmenssgeschichte

 

"Bier und Schnaps Artmann hat´s"

 

Heinrich Artmann, der spätere Gründer des Getränkehandels, besitzte zuvor einen Gemüseanbaubetrieb. Im Jahre 1969 bewarb sich seine Frau Josefa auf eine Chiffreanzeige in der "Oldenburgischen Volkszeitung". Wie sich später herausstellte, suchte die Germania Brauerei Münster Mitarbeiter für den alleiniegen Vertrieb. Ohne Wissen von Heinrich schickte sie die Bewerbung an die angegebene Chiffreadadresse. Als plötzlich und unerwartet zwei Vertreter der Germania Brauerei Münster im Jahr 1969 auf den Hof kamen um ihm ein Angebot zu unterbreiten, fiel Heinrich aus allen Wolken. Dieser wusste immer noch nichts von der Bewerbung seiner Frau. Da sich die Preise für die Gemüsevermarktung stets verschlechterten, wurde Heinrich von seiner Mitarbeiterin unter Druck gesetzt, eine Entscheidung zu treffen. Somit beschloss er am 3. August 1969 den Gemüseanbau aufzugeben und das Angebot der Brauerei anzunehmen.  Bereits am 1. Dezember 1969 eröffnete er seinen Vertrieb für die Germania Brauerei Münster. Daraufhin ließ er seinen LKW umlackieren und mit den Brauereiemblemen versehen.

Zusammen mit drei weiteren Vertretern klapperte Heinrich die hiesige Gegend nach neuen, privaten Kunden ab.  Er nahm bereits schnell die ersten Bestellungen an und belieferte seine Kunden mit Ware. Kurz darauf warb er ebenfalls umliegende Gaststätten, Hotels und Restaurants als neue Kunden der Brauerei an.

Ab dem Jahre 1975 bildete Heinrich seinen Sohn Georg zum Kaufmann aus. Später wurden er im eigenen Betrieb angestellt.

Im Jahre 1979 verstarb Georg an den Folgen eines Autounfalls. Sein Sohn Hubertus hatte mittlerweile das Alter erreicht, um ihm nach der vormittäglichen Schulzeit etwas zur Hand zu gehen. Auch Hubertus erlernte den Beruf des Kaufmanns im elterlichen Betrieb und wurde später bei seinem Vater angestellt. 

Heinrich stellte seine Frau Josefa für den Verkauf im Hause an, der immer mehr anlief. Somit kaufte der Firmeninhaber im Jahre 1982 seinen ersten Verkaufswagen und einen Kühlwagen. Schon im Jahr 1983 kam ein elektrischer Stapler hinzu und in seiner Halle wurde ein Kühlraum eingebaut. 

Die ersten beiden Zelte in der Größe von 6m x 8m kaufte Heinrich im Jahr 1985. Vier Jahre später, im Jahr 1989, stockte er seine Ausstattung um ein Zelt von 6m x 12m, einen Kühlwagen und einen Toilettenwagen auf. Im gleichen Jahr feierte der Betrieb sein 20-jähriges Jubiläum. Am 1. November waren 130 geladene Gäste gekommen und feierten im aufgebauten Zelt auf dem Betriebsgelände.

Weitere Zelte wurden im Jahre 1993 gekauft. Diese hatten die Maße von 6m x 15m und 6m x 8m. Die Firma lief sich außerdem noch eine neue Theke anfertigen. Des Weiteren wurde im Jahr 1996 ein neuer Lkw angeschafft.  Die Auftragslage ging mehr und mehr nach vorne und Heinrich erweiterte ständig sein Getränkesortiment und sein Inventar. Aus diesem Grund kam er 2001 zu dem Entschluss, eine neue Halle zu bauen. Diese wurde bereits ein Jahr später, im Jahr 2002, fertig gestellt und verfügt über umfangreiche Stellmöglichkeiten für Leihinventar und das umfangreiche Getränkesortiment. Nach und nach erweiterte Heinrich, zusammen mit seinem Sohn Hubertus, sein Sortiment an Getränken immer weiter. Auch sein Leihinventar wurde immer weiter mit Kühlwagen, Verkaufswagen, Stühlen und Tischen aufgestockt, da der Bedarf daran immer weiter stieg.

Im Mai 2006 verstarb der Firmengründer Heinrich. Für Hubertus war daraufhin klar, dass er den Betrieb mit seiner Frau Christa weiterführen wollte. Dies tat er auch mit Begeisterung  und Engagement gegenüber seinen Kunden. Hubertus baute seinen Kundenstamm daraufhin stark aus und nahm immer mehr Gaststätten, Firmen, und Kleinkunden in seinen Kundenstamm auf. Aus diesem Grund und die große Nachfrage nach privaten Feiern, investierte Hubertus  in neue Theken, Polsterstühle, Kühlschränke, Kühlwagen, Zelte, Partyzubehör und  Schankanlagen. Was er nicht auf Lager hatte, besorgte Hubertus den Kunden schnellstmöglich, egal ob es einen besonderen Getränkewunsch gab oder ein größeres Festzelt benötigt wurde.  

Im Jahre 2010 wurde ein neuer LKW angeschafft, der als Nachfolger des alten LKW´s diente. Zusätzlich wurde in einen neuen Toilettenwagen investiert, der die höchsten Ansprüche aller Veranstaltungen abdeckte. Zudem baute Hubertus seinen Partyservice immer mehr aus und bewirtet seine Kunden auf Partys, Schützenfeste, Hochzeiten und vielen weiteren Veranstaltungen. Im Jahre 2012 schaffte er erneut einen neuen Toilettenwagen an, der die heutiegen Standarts mehr als erfüllt. Einen neuen Verkaufswagen für kleinere Veranstalltungen schaffte er ebendfalls an.

Im März 2014 entschloss sich sein Sohn Stefan nach mehrjähriger Erfahrung bei einem großen Getränkefachhändler in den Betrieb seines Vaters zu wechseln. Zusammen mit seinem Vater führt er den Betrieb und baut das Sortiment und das Inventar stets weiter aus. Somit wurden in den weiteren Jahren neue Kühlwagen, Verkaufswagen und Toilettenwagen dazu erworben.

Im Jahr 2020 investierte der Betrieb in einen neuen, modernen LKW mit speziellen Getränkeaufbau, der einen der vorhandenen LKW's ablöste. Außerdem erfolgte im gleichen Jahr der Anbau einer neuen Lagerhalle mit Hochregalen die nur zur Lagerung von Inventar diente. Zusätzlich kaufte der Betrieb einen Schirmwagen mit einem Schirm von10- Meter Durchmesser. Dieser wird nun renoviert und startet mit der Saison 2021. Er ist ein echter Hingucker und wird vor allem bei Großveranstaltungen zum Einsatz kommen.

Getränke Artmann ist bis heute namenhafter Betrieb in der Getränke und Veranstaltungsbranche und macht seinem Slogan "Bier und Schnaps, Artmann hat's" alle Ehre.                                

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Artmann Getränkehandel